Fortsetzung folgt

SR2

Montags bis freitags, 14.04 bis ca. 14.30 Uhr

Fortsetzung folgt

Von self – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=181723
Ob wohl Orso, der Rächer, in so eine Landschaft geflohen ist?

Prosper Mérimée: „Colomba“

In 14 Folgen gelesen von Charles Wirth  vom 11.-28. September 2018

Die Novelle spielt Mitte des 19. Jahrhunderts in Korsika. Dort wird Colomba della Rebbias Vater vom Chef einer rivalisierenden Bande ermordet. Von ihrem Bruder verlangt sie, den Vater zu rächen. Doch Orso della Rebbia ist zerrissen zwischen der Tradition der „Vendetta“, der Blutrache und seinem eigenen Gerechtigkeitssinn…

Mérimée greift auf das in der Romantik als ausgesprochen exotisch empfundene Kolorit der korsischen Bauern- und Freischärlerwelt zurück. Das oft verwendete Motiv der Blutrache erfährt in „Colomba“ eine leidenschaftslose Gestaltung, die diese Novelle neben „Carmen“ zu einer der bekanntesten Erzählungen Mérimées macht.

Die Novelle erschien erstmals im Jahr 1841 in Frankreich. In deutschsprachiger Ausgabe wurde sie 1872 herausgegeben. Übersetzer sind Adolf Laun und Ludwig Schneegans.

ÜBER DEN AUTOR

Der französische Schriftsteller Prosper Mérimée wurde 1803 in Paris geboren. Zu literarischer Berühmtheit gelangte er mit seinen phantasievollen Novellen, die zwischen Romantik und Realismus pendeln. Er wuchs in wohlhabenden Verhältnissen auf und wurde zu Liberalismus und Bürgerlichkeit erzogen.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften verkehrte er in Pariser Künstler- und Literatenkreisen, u. a. mit Stendhal und Victor Hugo. Durch seine Arbeit als Inspekteur der historischen Denkmäler Frankreichs unternahm Mérimée ausgedehnte Reisen z. B. nach Korsika. Er stand in engem Kontakt zu Kaiser Napoleon III. Mérimée starb 1870 in Cannes.

Text: SR

Remonno

Theologe, Lektor, Gemeindepädagoge

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 2 =

* erforderliche Angaben