Ein Yankee am Hofe des König Artus (4/4)

BR 2

Radio Mikro Mo-Sa 18.30- 19.00 Uhr

am 17.8.2018:

Ein Yankee am Hofe des König Artus (4/4)

rotes steinhaus

Haus Mark Twains Von Makemake, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=751488

Erzählung v on Mark TwainAb 8 Jahren
Mit Karl Maria Schley
Funkbearbeitung: Stefan Wilfert BR 1977

Kampf dem Zauberer
Harry Morgan ist ein Amerikaner, wie er im Buche steht. Selbstbewusst, ein bisschen forsch und manchmal durchaus ruppig. Nach einem Schlag auf den Kopf findet er sich am Hofe des König Artus‘ wieder, man schreibt das Jahr 528 nach Christus.
Morgan wird gefangen genommen und soll hingerichtet werden. Allerdings ist der gewitzte Mann mit dem Wissen eines Ingenieurs aus dem 19. Jahrhundert ausgestattet und den Rittern des Mittelalters damit total überlegen. Er gibt sich als Zauberer aus und beschließt, aus dem rückständigen England eine technisch hochgerüstete und demokratische Gesellschaft nach amerikanischem Vorbild zu machen.
So einfach kann das natürlich nicht klappen. Und auch die Rückkehr in die eigene Zeit gestaltet sich mehr als schwierig für Harry Morgan.
Mark Twain zeichnet eine muntere Geschichte auf mit ernstem Hintergrund. Was kann passieren, wenn die eine Gesellschaft sich für besser, fortschrittlicher, demokratischer hält als die andere…

Jetzt nur noch zum Nachlesen

 

Remonno

Theologe, Lektor, Gemeindepädagoge

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 10 =

* erforderliche Angaben